Schafspilze - ein exzellenter Speise Pilz - Exotenfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Schafspilze - ein exzellenter Speise Pilz

Pilze
Your Language
Schafspilz
Hirtenpilz
zoom


Auch genannt:
Schafspilz, Semmelstoppelpilz, Hirtenpilz, Schafsfußpilz, Semmelgelbe Stacheling, Semmel-Stoppelpilz, Pied-de-mouton
Pilzgeschmack intensiv
Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Der Schafspilz auch Semmel-Stoppelpilz genannt, kristallisiert sich immer mehr zu einem sehr beliebten Pilz in den Geschäften. Vom Aussehen her, ähnelt er stark dem Pfifferling. Seine Farbe ist leicht gelblich blass und seine Hutgröße liegt zwischen 5 und 10 cm. Auf der Hutunterseite trägt der Pilz kleine Stoppeln. Daher auch der Name Semmel-Stoppelpilz. Der Fuß ist kräftig und der Pilz selber sehr fest. Der Geschmack ist zum Anfang eher neutral und wird zunehmender immer kräftiger schon leicht scharf. Er eignet sich hervorragend zu kurzgebratenem Fleisch als Beilage. Aber auch in Suppen und Eintöpfen ist seine Konsistenz eine wahre Freude. Geschmort mit Rindfleisch ein Genuss. Sie lassen sich prima Grillen und bieten so eine Abwechslung bei Gartenfeiern.

Hauptinhaltsstoffe:
Ich konnte in meinen Recherchen keine brauchbaren Nährwerte finden. Bis auf das die Pilze kaum Kalorien haben und das die größeren und älteren Exemplare schwer verdaulich sein sollen, habe ich nichts gefunden.

Verwendung:
Der Schafspilz lässt sich relativ einfach verwenden. Zuerst putzt man mal den Pilz in dem mit einem trocknen Tuch die Hutoberseite abreibt. Dann nimmt man sich ein kleines Küchenmesser, entfernt die Stoppeln und säubert den Stiel. Da er ein ziemlich fester Pilz ist, sollte man diesen in nicht so große stücke schneiden. Kleine Stücke werden schneller gar. Also am besten in dünne Scheiben schneiden vor dem Braten. Beim schmoren kann man den Pilz in Hälften schneiden. Bei einer Kombination mit anderen Pilzen, empfehle ich die Schafspilze zuerst zu Braten, da sie länger brauchen. Gewürzt mit etwas Thymian und Petersilie bekommt der Pilz einen wunderbaren Waldgeschmack.
Lagerung und Haltung:
Der Schafspilz hat einen großen Vorteil gegenüber anderen Pilzsorten. Es ist die Festigkeit. Man kann die Pilze mehre Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern, dass macht den Pilzen nichts aus. Sie verlieren kaum Wasser. Er ist nicht geeignet zum Einfrieren oder Trocknen. Man sollte ihn auch nicht in Plastikbeutel lagern, da er zu sehr schwitzt.
Tipp:
Man sollte bei Schafspilze immer darauf achten, das sie schön gelb und hell sind. Braune Flecken deuten schon auf leichte Fäulnis.
Wann erhältlich in Deutschland:

FrankreichSpanienBulgarien
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt