Pinke Pitahaya - eine Rarität auf dem Markt - Exotenfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Pinke Pitahaya - eine Rarität auf dem Markt

Obst
Your Language
Pitahaya pink
pinke Drachenfrucht
zoom


Zurück zur Übersicht
Auch genannt:
Pitahaya, Pitaha, Pitaya, Drachenfrucht pink, Pink Fruit
Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Es ist schon eine Sensation, wenn man eine Pink Pitahaya bekommt. Selten wissen selber die Händler nicht, was sie für Schätze haben. Es ist eher Zufall, wenn man diese Früchte bekommt, weil sie noch nicht so in Massen angebaut werden. Von außen eher unscheinbar klein und nicht spektakulär. So kaufte ich durch Zufall die Früchte noch eher grün. Ich wusste aber schon im Vorfeld, das dies eine andere Sorte sein müsste, die ich noch nicht kannte. Ihr Aussehen war eher der gelben Pitahaya ähnlich. Ihre warzenförmige Schale hatte Ähnlichkeit mit der gelben Pitahaya. Aber sie schien nicht gelb zu sein, sondern rötlich. Ich ließ sie bei Zimmertemperatur liegen und stellte schon nach zwei Tagen fest, dass sie immer oranger wurde. Jetzt schnitt ich die Früchte auf. Wow. So eine Pinke Farbe und so saftig. Das Fruchtfleisch schrie danach, gegessen zu werden. Der Geschmack säuerlich süßlich. Etwas wie Stachelbeere. Die Kerne sind ein guter Crunch dabei. Sehr erfrischend und sehr saftig. Lässt sich leicht von der Schale trennen.
Hauptinhaltsstoffe:
Ihre Hauptinhaltstoffe sind Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Salz, Vitamin B und Vitamin C.
Verwendung:
Als Frischfrucht wird sie halbiert und ausgelöffelt. Man kann die Frucht auch der Länge nach halbieren und dann in Viertel schneiden. Die Schale läßt sich leicht vom Fruchtfelisch lösen. Vorsicht: Das Fruchtfelisch färbt stark an den Händen. Das rot erinnert an rote Bete wenn man diese in die Hand nimmt. Die pinken Früchte passen sehr gut zu Desserts, auf Eiskreationen oder als Frisch Frucht zum genießen. Die Kerne können mitgegessen werden. Sie geben dem Geschmack noch einen leichten Crunch.

Lagerung und Haltung:
Die Früchte sollten auf keinen Fall im Kühlschrank verweilen, wenn man sie demnächst essen möchte. Die Früchte reifen sehr gut nach bei Zimmertemperatur. Sie sollten extra liegen und nicht gemischt mit anderen Früchten wie Citrus oder Äpfeln. Die Früchte beschleunigen die Reife der Pitahaya und es würde ein Fäulungsproszeß einsetzen. Am besten lagert man die Früchte in Zeitungspapier gewickelt, dann reifen die Früchte schneller.
Medizin:
Man sagt, wenn man die Pitahaya in größen Mengen verzehrt, würde es verdauungsfördernd wirken.
Tipp:
Beim Kauf sollten sie immer darauf achten das die Früchte noch fest sind. Weiche Früchte liegen schon länger und schmecken nicht mehr so intensiv.
Sterne
Wann erhältlich in Deutschland:

JANFebMärzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Israel




Israel
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Sterne
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt