Zitronengras - die wichtigste asiatische Zutat - Exotenfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Zitronengras - die wichtigste asiatische Zutat

Gemüse
Your Language
Zitronengras
Lemongras
zoom


Auch genannt:
Zitronengras. Lemonengras, Lemongras, Westindisches Lemongras, Guatemaltekisches Lemongras, Sereh,

Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Das aus Südostasien stammende Zitronengras auch Lemongras genannt, wird hier immer beliebter. Die tropische Gräser Art besitzt schilfartige Blätter in denen grünliche Stängel wachsen. Das Ende der Stängel ist weißlich und baut sich grünlich auf bis zu den Blättern.
Im Inneren befinden sich vielen Lagen, die ins Violette gehen. Eigentlich hat das Zitronengras nur den Namen bekommen, weil es so ein ausgeprägtes Zitrusaroma hat. Es ist angenehm frisch im Duft und intensiv Zitronen-artig. Es ist kaum noch wegzudenken in der asiatischen Küche. So wie wir Deutsche unser Lorbeerblatt zum würzen nehmen, ist es in der asiatischen Küche das Zitronengras. Die Stängel selber sind sehr fest und sind im rohen Zustand ungenießbar.
Hauptinhaltsstoffe:
Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen welche Nährwerte in dem Zitronengras stecken.
Verwendung:
Zitronengras lässt sich prima verarbeiten. (Siehe Video). Für asiatische Pfannen verwendet man auch schließlich nur das weiße untere Drittel. Der Rest wäre zu strohig. Man schneidet das Zitronengras in hauchdünne Scheiben oder auch in dünne Streifen und kann dann diese mit in der Pfanne anbraten. Wenn man Gerichte kocht in einem Topf, empfiehlt sich das Gras in seinen Fasern zu brechen. Dazu zerstößt man das Gras mit einem Messergriff zum Beispiel. (siehe Video). Das zerdrückte Gras wird dann einfach mitgekocht und zum Schluss wieder entfernt. Wer aber sein eigenes asiatisches Gewürz zubereiten möchte, zum Beispiel mit Chili, Koriander usw. Der sollte die das untere Drittel grob schneiden und mit den anderen Zutaten in einem Mixer zerkleinern. Ich selber bin begeistert davon und genieße es sehr oft. Auch für Tee. Ich zerstoße das Gras und stelle es in eine Kanne, worin ich Tee zubereite. Es aromatisiert alle Teesorten. Probieren Sie es aus.
Lagerung und Haltung:
Zitronengras kann man, wenn man es will mehrere Wochen lagern. Viele packen es in Zeitungspapier und legen es in das Gemüsefach des Kühlschranks. Ich bevorzuge einen wiederverschließbaren Plastikbeutel, wenn ich das ganze Gras brauche. Diese lege ich dann auch ins Gemüsefach. Wenn ich aber nur das untere Drittel des Grases brauche, nehme ich ein Schraubglas, packe die kurzen Enden da rein und verschließe es. Das stelle ich dann ganz normal in den Kühlschrank.
Wann erhältlich in Deutschland:

Thailand
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Immer wieder werde ich gefragt: Kann man exotische Pflanzen selber ziehen. Ja !  Die Antwort findet ihr bei Mr. Greens Welt.
Mr.Greens
Zitronengras Video
Jeder kennt es und trotzdem hat man noch Berührungsängste. Schauen Sie rein und sehen Sie, wie einfach das ist.
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt