Tamarillo - die Frucht für alle Speisen - Exotnfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Tamarillo - die Frucht für alle Speisen

Obst
Your Language
Tamarillo
Baumtomate
zoom


Zurück zur Übersicht
Auch genannt:
Tamarillo, Baumtomate, Tree Tomato, Tomate de la paz, Kaiapois, Boomtomaat,
Sterne
Beschreibung:
Die schon seit Jahrhunderten in Kolumbien angebauten Tamarillo werden auch Baumtomaten genannt. Sie gehören zu den Nachtschattengewächsen und sind entfernt verwandt mit den Tomaten und den Kartoffeln, zählen aber nicht zu dem Gemüse, sondern zu den Früchten.
Tamarillos haben eine eiförmige, Tomaten-ähnliche Form. Ihre Länge kann bis zu 7 cm werden und die Schale ist kräftig rot, woraus man die Schlussfolgerung zog. Sie als Tomaten zu bezeichnen. Das Fruchtfleisch ist dunkelrot und ziemlich fest. Im inneren verbirgt sich eine gallertartige Masse. Auch die Kerne dieser Masse schließen auf Tomaten zurück. Der Geschmack der Tamarillo ist eher süß-herb und das Aroma erinnert leicht an Aprikosen und Tomate. Ihre Beschaffenheit kann man mit einer Pflaume vergleichen. Sie sind reif, wenn sie auf Fingerdruck leicht nachgeben. Desto weicher die Frucht ist, desto süßer ist die Frucht.
Hauptinhaltsstoffe:
Ihre Hauptinhaltstoffe für diese kleine Frucht sind nicht schlecht. 25 mg Vitamin C auf 100g Fruchtfleisch. Pro Vitamin A-Gehalt, Calcium, Eisen, Phosphor und Magnesium.

Verwendung:
Tamarillo werden meistens als Frischverzehr verwendet. Dazu schneidet man die Frucht der Länge nach auf und löffelt diese aus. Aber auch zu Obstsalaten zu empfehlen und anderen Süßspeisen. Ich persönlich esse die Schale nie mit, weil ich der Meinung bin, die Schale gibt der Tamarillo ihren bitteren herben Geschmack. Man kann sie schälen oder wie ich es mache mit kochendem Wasser überbrühen und schon geht die Schale leicht ab. Tamarillo eignen sich aber auch hervorragend zu herzhafte Speisen in Verbindung zu Fleisch, Käse und kalte Bratenplatten. Überbackene Tamarillo sind ein Hochgenuss. Buttern Sie mal eine Form aus. Halbieren Sie die Tamarillo und bestreuen Sie diese mit etwas braunem Zucker und dann mit Parmesan. Schieben die Früchte für ca. 12 Minuten bei 180° in den Ofen. Eine tolle Vorspeise serviert auf gemischten Salat.
Lagerung und Haltung:
Tamarillo sind sehr druckempfindlich, mögen keine Zugluft und nicht so viel Licht. Reife Früchte empfehle ich sofort zu verzehren. Bei unreifen Früchten empfiehlt sich, die Früchte in Zeitungspapier zu wickeln und bei Zimmertemperatur liegenzulassen. Wenn man es nicht so eilig hat, kann man die Früchte auch im Gemüsefach bis zu 2 Wochen halten.

Tipp:
Beim Kauf sollten sie darauf achten, dass die Früchte nicht zu weich sind. Das deutet auf eine lange Lagerung.
Wann erhältlich in Deutschland:

KolumbienIndonesienKeniaNeuseeland
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober

November

Dezember

Heike schrieb:
Schmeckt leicht säuerlich geht auch sehr gut als Beilage zu gegrilltem Fisch Aus den Kernen kann man leicht eine Kübelpflanze ziehen und in unseren Breitengraden ernten. Leicht zu überwintern bei 10°, sie verliert die Blätter.
Gästebuch
Facebook
Kennen Sie die Frucht?
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt