Kakaoschote – eine Rarität unter den Exoten - Exotenfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Kakaoschote – eine Rarität unter den Exoten

Obst
Your Language
Kakaoschote
Kakaoschote


Auch genannt:
Kaki, Chinesische Dattelfeige, Chinesische Persimmon, Chinesische Quoitte, Apricot du Japan, Japanische Persimmmon, Kakifrucht, Dattelpflaume, Japanische Aprikose, Götterpflaume, Göttliche Frucht
Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Ich weiß, jeder sagt jetzt: Wo gibt es denn Kakaoschoten? Es gibt Kakaoschoten zu kaufen. In bestimmten Feinschmeckerabteilung kann man sie kaufen oder auch bestellen. Die Schoten sind meistens handgroß und haben ein Gewicht zwischen 400 und 600g. Ihr Schale ist braun-rötlich und hat eine Lederartige Struktur. Auf der Schale sind leichte Wölbungen in der Länge. Beim Anfassen spürt man diese ledrige Haut, die beim Drücken etwas nachgibt. Die geschlossene Frucht hat keinen Geruch. Beim Anschneiden merkt man einen bestimmten Widerstand, es ist das ledrige. Im Inneren befindet sich eine creme-weiße geleeartige Masse. Diese ist unterteilt in kleine Stücken wo wiederum die kleinen Kakaobohnen drin sitzen. Das Geleeartige Fruchtfleisch kann man essen. Es schmeckt süßlich und etwas nach Ananas. In der Konsistenz ähnlich der Litschi. Es schmeckt toll, wenn da nicht die Kakaobohne wäre. Auf die sollte man nicht beißen, da sie so sehr bitter ist. Alles im allen eine wirklich interessante Frucht. Ich hatte wohl 20 Kakaobohnen in der Schote und frage mich: Wenn das nur 20 waren, wie viel braucht man dann um Kakao herzustellen? Ich bin fasziniert.
Hauptinhaltsstoffe:
Leider konnte ich bei meinen Recherchen keine richtigen Hinweise darauf finden , was in den Früchten steckt.
Verwendung:
Das Gelee der Kakaoschote wird Frisch verzehrt. In Südamerika wird daraus Saft gewonnen das sogenannte Suco de Cacau Getränk hergestellt. Die Bohnen werden geröstet und dann zu Schokolade verarbeitet. Die Schalen der Frucht werden in Südamerika verwendet um Tee daraus zu kochen. Wenn man eine Kakaoschote bekommt, sollte man sie der Länge nach aufschneiden und mit einem Löffel das Fruchtfleisch entnehmen. Gleich frisch verzehren und genießen. Ich habe die Früchte in der Mitte geteilt und die sogenannte Pulpe herausgezogen. Dann habe ich die Schalen innen vom Fruchtfleisch gesäubert und habe sie trocknen lassen. Die Schalen werde ich im Winter als Vogelfutterspender verwenden.
Lagerung und Haltung:
Als ich die Kakaoschoten gekauft hatte, waren sie mit einem Styropornetz umzogen. Die habe ich so gelassen und die Frucht ins Gemüsefach des Kühlschranks gelegt. Ich habe die Frucht 4 Tage später gegessen. An der Frucht selber war gar nichts. Also denke ich, dass man die Früchte locker im Kühlschrank zwei Wochen halten kann. Bei Zimmertemperatur trocknen die Früchte aus und werden irgendwann platzen. Dann verströmen die Düfte der Frucht.
Wann erhältlich in Deutschland:

SüdamerikaVietnam
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt