Überbackene Amalfi-Zitronen - Exotenfrucht.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Überbackene Amalfi-Zitronen

Rezepte

Überbackene Amalfi-Zitronen mit einer scharfen Tomatensalsa

 
 

Rezept:

für 2 Personen

1 große Amalfi-Zitrone

Salz

Olivenöl

125 g Mozzarella


für die Salsa

100 g Cocktailtomaten

1 Schalotte

1 Peperoni

1 Knoblauchzehe

1 Eßl. Balsamico Essig

Salz, Pfeffer

1 Prise Zucker

8 Basilikumblätter


Amalfizitronenauflauf
 

Zitronen kurz abspülen, trockentupfen und dann in dünne Scheiben schneiden. Auf einen Teller ausbreiten und mit etwas Salz bestreuen. Das neutralisiert die Säure. 10 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Schalotte von der Schale befreien und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Knoblauch leicht andrücken und von der Schale ziehen. Klein würfeln.
Peperoni waschen und der Länge nach aufschneiden. Die Kerne und die weißen Samenscheidewände entfernen. Wer es sehr scharf mag lässt alles drin. Alles in eine Schüssel geben, mit Balsamico Essig, Salz und Pfeffer würzen.
Zitronen leicht abtupfen und wenn es sein muss die Kerne entfernen. Mozzarella abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Abwechselnd Zitrone- und Mozzarellascheiben auf eine Platte legen. Backofen vorheizen und bei 200° die Zitronen-Mozzarella Mischung für ca. 15 Minuten backen. Sie sollten leicht bräunlich sein, wenn man sie aus dem Ofen nimmt.
Den Zitronenauflauf mit etwas Zucker bestreuen. Basilikumblätter kurz abspülen und etwas kleinschneiden. Zu der Salsa geben und unterrühren. Die Salsa auf den Zitronen verteilen und anrichten.


ACHTUNG: 

Diese Rezept geht nur mit Amalfi-Zitronen, da man diese vollständig essen kann. Bei anderen Zitronen kann man das weiße Fruchtfleisch nicht essen, weil es zu bitter ist.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü